FAQ

Ich will mein Widerrufsrecht ausüben. An welche Adresse soll ich die Ware senden?

Senden Sie uns die unbenutzte und original verpackte Ware zurück an die folgende Adresse:

BRASTY GROUP s.r.o.

Velkomoravská 479/19

Olomouc, CZ-779 00, Tschechien

Muss ich Sie über meinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren?

Ja, Sie müssen uns (info@brasty.at, +43 720 775 237) mittels einer eindeutigen Erklärung informieren.

Wer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren?

Der Kunde trägt die Kosten der Rücksendung der Waren.

Ich will die Ware reklamieren. Was muss ich tun?

Informieren Sie uns bitte per E-Mail info@brasty.at oder telefonisch +43 720 775 237 über Ihren Entschluss, die Ware/n zu reklamieren. Füllen Sie das Rücksendeformular aus und geben Sie im entsprechenden Feld den Grund für die Reklamation an. Das Reklamationsformular können Sie hier herunterladen. Senden Sie uns bitte das Formular zusammen mit den zurückgegebenen Artikeln zurück. Bitte beschreiben Sie die Mängel oder Fehler so genau wie möglich, damit wir Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können.

Wohin soll ich die zu reklamierenden Artikel senden?

Bitte senden Sie die Ware zur Überprüfung an uns ein.

Retourenadresse:

BRASTY GROUP s.r.o.

Velkomoravská 479/19

Olomouc, CZ-779 00, Tschechien

Bitte legen Sie das ausgefüllte Formular zur Reklamation dem Paket bei.

Wie soll ich das Paket versenden?

Damit die Ware auf dem Versandweg ausreichend geschützt ist, verwenden Sie bitte nach Möglichkeit die originale Transportverpackung. Achten Sie darauf, die Ware weder unfrei noch unversichert zu versenden.

Wie schnell wird die Rücksendung/Reklamation bearbeitet?

Ihre Rücksendung wird nach der Zustellung in der Sammelstation bearbeitet und dann an unsere Retourenabteilung weitergeleitet. Sobald die Retoure bearbeitet und begutachtet wird, senden wir Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail.


Lesen Sie die FAQ zu einzelnen Produkttypen

Uhren

Parfums

UHREN

Metallarmband beschmutzt die Hand, warum?

Dies geschieht, wenn Sie wirklich häufig ihre Uhr tragen. Es ist keine allergische oder chemische Reaktion. Verschmutzungen entstehen durch Staub, der sich in den Spalten der Zwischenglieger absetzt und beim Kontakt mit Schweiß entsteht ein schwarzer Abdruck auf Ihrer Hand. Wir empfehlen Ihnen das Armband mit reinem Waschbenzin zu spülen und die Glieder des Armbandes mit einer Bürste zu reinigen.

Vergoldete Uhren (Uhren mit Beschichtung) Garantie, Qualität, Haltbarkeit?

Wenn die Uhr nicht getragen wird, hält die Farbe dauerhaft. Natürlich sieht die Realität anders aus, und durch dauerhaftes Tragen kann sich die Farbe abscheuern. Die einzige wirklich dauerhafte Gold-Farbe ist aus massivem Gold (Uhr vollständig aus Gold). Für alle anderen Vergoldungen, einschließlich „Rosengold“ ist es in der Regel nicht möglich eine Grantie zu geben - oder besser gesagt, keine Garantie auf Oberflächenabnutzung. Alle Vergoldungen (oder auch andere Farben) nutzen sich ab bei normalem Gebrauch. Eine eventuelle Abnutzung der Farbe wird durch mehrere Faktoren beeinflusst: Schweiß, Kosmetika, Umwelt und vor allem der Umgang mit der Uhr.

Meine Solar-Uhr funktioniert nicht – was ist falsch?

Die erste und wahrscheinlichste Möglichkeit ist eine nicht ausreichend aufgeladene Batterie. Tragen Sie Ihre Uhr nicht unter dem Ärmel und sorgen Sie für ausreichend natürliches Licht, um so Ihre Batterie effektiv aufzuladen. Sollte die Batterie nicht das Problem sein ,benötigen Sie einen professionellen Service.

Die ursprüngliche Batterie hat länger gehalten, als jede andere danach. Warum?

Jeder stellt sich als erstes die Frage nach einer schlechten Qualität der Batterie – aber das ist nicht so. Die Lebensdauer der Batterie hängt von der Uhr selbst sowie dem Uhrwerk ab. Ein stark beeinflussender Faktor ist die Sauberkeit und Dichtigkeit der Uhr. Wenn das Uhrwerk verschmutzt ist, kommt es im Uhrwerk zu Reibung und die Batterie entleert sich schneller (es ist notwendig Zahnräder etc. zu schmieren). Ebenfalls einen großen Einfluss auf die Lebensdauer der Batterien haben thermische Veränderungen und die Funktionen der Uhr, die zur Verfügung stehen (Chronograph usw.).

Das Kunststoffgehäuse ist gebrochen und das Armband hält nicht mehr, was kann ich tun?

Am häufigsten treten Brüche am sogenannten Steg auf, das heißt, wenn das Kunststoffteil  an einem der Halterungen des Gehäuses abreißt, die das Armband  über Scharniere hält. Die Ursache dieses Problems ist nicht notwendigerweise eine zu hohe Krafteinwirkung - Kunststoff hat zwei sehr schlechte Eigenschaften - Verhärtung und Versprödung. Dann genügt ein ungewolltes Hängenbleiben oder sonstige Krafteinwirkung, der Kunststoff bricht und der Zapfen fällt heraus. Die Reparatur kann durch Gießen des Risses erfolgen, aber es handelt sich nicht um eine 100%ige Reparatur. Die letzte Möglichkeit ist der Austausch des Gehäuses.

Das Beschlagen auf der Innenseite des Glases bei der wasserdichten Uhren.

Die Feuchtigkeit dringt in jede wasserdichte Uhr, auch wenn Sie nur leicht oder sanft z. B. die Krone drücken. Die Feuchtigkeit kommt in die Uhr und wenn sich die Temperatur ändert, kondensiert das Wasser (auch nach einem längeren Zeitraum) und aus diesem Grund beschlägt das Uhrglas. Der erste Schritt, den wir empfehlen, ziehen Sie die Krone in die Endstellung und lassen Sie die Uhr trocknen. Die beste Möglichkeit ist, die Uhr zur Trocknung und auch zur Reinigung des Glases zu uns zu schicken. Die Reparatur ist nicht teuer, und Sie können sicher sein, dass durch Wasser und Feuchtigkeit zu keiner Beschädigung des Uhrwerkes gekommen ist.

Die meisten betroffen sind Uhren mit einer Wasserdichtigkeit von 3 ATM und 5 ATM. Warum? Diese Uhren haben eine wesentlich dünnere Dichtung als Uhren mit höherer Wasserdichtigkeit. Die Gummidichtungen sind nicht für einen größeren Druck und hohe Temperaturen ausgelegt. Aus diesem Grund ist es auch notwendig, beim Batterie-Wechsel die Dichtungen unter dem Deckel und an der Krone zu ersetzen.

Das Lederarmband hat eine sehr kurze Lebensdauer, ist es wirklich qualitativ?

Die Lebensdauer des Armbandes hängt davon ab, wie Sie es behandeln und wie oft Sie es tragen. Leder, wie jedes andere Material auch, hat seine Vorteile auch Nachteile. Es ist sehr wichtig mit dem Armband wirklich vorsichtig umzugehen und vor allem den Kontakt mit Feuchtigkeit und Wasser zu vermeiden. Beim Kauf von Uhren ist wichtig den Zweck zu berücksichtigen. Also, ob Sie auf der Suche nach einem funktionellen Mode-Accessoire sind oder suchen Sie einfach nur eine Uhr als solches – hier empfehlen wir Ihnen ein anderes Armbandmaterial zu wählen. 

Gummi- / Silikonband oder Gehäuse hat die Farbe geändert. Warum und wie kann ich es entfernen?

Dies ist keine ungewöhnliche Eigenschaft bei Uhren, wo solche Materialien verwendet wurden. Es wird durch die Eigenschaften des Materials verursacht, z. B. der Gummi ist pöros und durch Verwendung von Parfüms, Cremes oder von anderen kosmetischen Produkten kann es zu einer Färbung bei Kontakt kommen.  Ebenfalls einen großen Einfluss auf die Farbe hat Schweiss.

Es gibt verschiedene Methoden, eine derartige Verschmutzung zu entfernen, aber es handelt sich um einen sehr aufwendigen Prozess und ein befriedigendes Ergebnis kann nicht garantiert werden.

Wie kann ich die Lebensdauer von Kunststoff- oder Gummiarmbändern verlängern?

Uhren mit einem Kunststoff- oder Gummiarmband sollten Sie zur Nacht auf jeden Fall ablegen, denn dieses Material ist besonders anfällig wenn Sie in den heißen Monaten schwitzen. Für die regelmäßige Pflege können Sie ein Silikonöl verwenden. Das wichtigste ist, das Öl gründlich trocknen zu lassen! Erst dann können Sie die Uhr wieder tragen. Auf diese Weise können Sie die Lebensdauer des Armbandes bis zu einem Jahr verlängern.


PARFUMS

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Parfum, Eau de Toilette und Eau de Cologne?

  • Parfum (Extrakt) – mit einem Duftanteil von 15 bis 30 % in konzentriertem Alkohol

  • Parfumwasser (Eau de Parfum, EdP) – mit einem Duftanteil von 8 bis 15 %, basiert zu 85–90 % auf Alkohol.

  • Duftwasser (Eau de Toilette, EdT) – mit einem Duftanteil von 4 bis 8 %, basiert zu ca.  80 % auf Alkohol.

  • Eau de Cologne (EdC) – mit einem Duftanteil von 3 bis 5 %, basiert zu ca. 70 % auf Alkohol.

Wie trifft man bei Parfums und ähnlichen Produkten die richtige Wahl?

Maßgebend ist in erster Linie der eigene Geschmack. Wir wählen einen Duft niemals anhand einer „Probe“ einer vorbereiteten Parfumapplikation oder eines ähnlichen Produkts aus, etwa auf einem Wattebäuschchen oder in den Deckel einer Spraydose,  der danach längere Zeit der Luft frei ausgesetzt ist. Eine solche „Duftprobe“ entspricht nicht dem Duft des Produkts in einem geschlossenen Behälter.

Ist es wahr, dass ein und das gleiche Parfum bei jedem Benutzer jeweils etwas anders duftet?

Ja, das stimmt. Jeder Mensch besitzt einen ganz eigenen, spezifischen Duft. Das hängt von den Eigenschaften seiner Haut, seiner Ernährungsweise und seinen Lebensgewohnheiten ab. Ein Parfum, das bei dem einen Benutzer sehr angenehm duftet, kann auf der Haut eines anderen Benutzers etwas anders wirken.

Ändert sich der Duft eines Parfums, wenn der Benutzer beispielsweise scharf gewürzte Speisen in seinen Speisezettel aufnimmt?

Der Duft eines Parfums verändert sich nicht. Was sich aber sehr wohl verändert, ist der Duft der Haut, die den Duft einer metabolischen Umwandlung der verzehrten Speisen „ausstrahlt“. Diese Umwandlung ist die Ursache dafür, warum sich im Verein mit dem Duft des Parfums ein Gesamteindruck aufdrängt, der vom Duft des Parfums selbst verschieden ist.

Kann ein Parfum die Stimmung beeinflussen?

Ja, sehr sogar. Ein Duft hat unmittelbaren Einfluss auf das psychische Gleichgewicht. Ein angenehmer Duft schafft es, unsere Stimmung im Bruchteil einer Sekunde anzuheben, andererseits aber kann ein durchdringender, sehr intensiver Duft in gewisser Weise beunruhigen und durchaus auch gewisse Beschwerden hervorrufen. 

Existieren erotisierende Parfums?

Eigentlich nicht, wenigstens nicht im Sinne eines unmittelbar wirkenden Aphrodisiakums. Doch wirkt ein angenehmer Duft, den das Objekt unseres Interesses benutzt, durchaus aufreizend. Je frischer oder fruchtiger der Duft aber ist, desto schwächer sind diese sog. aufreizenden Wirkungen.

Gibt es Regeln, wie man ein Parfum benutzen sollte?

Ja. Ein Parfum darf die Umgebung des Trägers niemals „belasten“. Mehr als anderswo gilt hier der Grundsatz, dass weniger oft mehr ist. Es empfiehlt sich, im Laufe des Tages ein leichtes Eau de Toilette oder ein Eau de Cologne zu benutzen. Ein Parfum sollte nur zu außergewöhnlichen oder feierlichen Anlässen benutzt werden. Zudem sollte ein Parfum unter Berücksichtigung der Jahreszeit gewählt werden. Für warme Sommertage sind frische blumige, gegebenenfalls zitrussige Düfte und deren zahlreiche Modifikationen, wie geschaffen. Für kühlere bzw. kalte Jahreszeiten haben sich eher schwerere balsamische und orientalische Dufttypen bewährt. Eine eiserne Regel aber gibt es diesbezüglich natürlich nicht. Die Auswahl der Duftgarderobe von Frau und Mann richtet sich nach dem persönlichen Geschmack und nach der jeweiligen Lebensweise.

Warum sollte man nicht mehrere unterschiedliche Düfte gleichzeitig benutzen?

Jedes Parfum stellt an sich ein komplexes harmonisches Ganzes dar. Benutzt man gleichzeitig ein anderes intensiv duftendes Mittel, kommt es häufig zu einer Disharmonie, die insgesamt einen unangenehmen Eindruck hervorrufen kann.

Wie und wo sollte man ein Parfum „tragen“?

Das ist vor allem eine Frage der Konzentration. Wenn man von dem berühmten Tropfen hinter die Ohrläppchen gesprochen wird, ist damit in der Regel ein Parfum gemeint. Allgemein trägt man ein Parfum an Stellen auf, wo sich unter der Haut die meisten Blutkapillare befinden, d.h. in die Armbeuge, aber auch in die Kniekehle – an Stellen, wo die Haut am wärmsten ist und wo sich der Duft eines Parfums am besten entfalten kann. Außerdem trägt man das Parfum auch auf den Haaren, knapp über der Kopfhaut auf. Besonders gut entfaltet sich das Parfum auf Kleidung aus natürlichen Materialien und auf Pelzen, nicht zu empfehlen aber ist es, ein Parfum beispielsweise auf ein weißes oder helles Kleidungsstück, vor allem nicht auf natürliche Seide aufzutragen.

Wie lange ist ein Parfum verwendbar und wie erkennt man, dass es nicht mehr ganz in Ordnung?

Ist das Flacon mit dem benutzten Parfum nicht dem Tageslicht oder Temperarturen von mehr als ca. 20 °C ausgesetzt, hält der Duft durchaus auch mehrere Jahre lang. Neue Parfums haben in der Regel Piktogramme, die verraten, über welchen Zeitraum hinweg ihre Eigenschaften nach dem Öffnen unverändert bleiben. Dieser Zeitraum ist je nach Duft verschieden und bewegt sich zwischen 12 und 36 Monaten. In einem ungeöffneten Originalflacon hält ein Parfum mehrere Jahre. Ein Parfum, dessen Farbe sich verändert (es hat in der Regel einen dunkleren Farbton) und um das herum sich ein harzförmiger Ring bildet, ist in der Regel schon alt. Auch ein saurer harziger Duft signalisiert, dass das Parfum bzw. ein ähnliches Produkt nicht mehr zu benutzen ist.

Was ist ein Tester?

Der Tester liegt in einer grauweißen oder braunen Schachtel, ohne eine sonstige transparente Hülle. Einige Tester haben keinen Flacondeckel. Das Originalparfum befindet sich in einer kommerziellen, farbigen Verpackung, die in der Regel mit einer transparenten Folie versehen ist. Der große Vorteil eines Testers besteht darin, dass der Preis jeweils niedriger ist als der Preis eines identischen, üblicherweise verkauften Parfums ist. Der Tester eignet sich vor allem für Kunden, die einen Duft für sich selbst kaufen und denen es nicht um die Verpackung, sondern um den günstigeren Preis geht. Flacon und Inhalt des Testers sind identisch mit dem Original.  

AKTUELL: KOSTENLOSER VERSAND AUF MEHR ALS 1 900 ARTIKEL! HIER KLICKEN

KOSTENLOSER VERSAND AUF MEHR ALS 1 900 ARTIKEL! HIER KLICKEN

Wird gesucht
Wird gesucht
up

* inkl. MwSt. zzgl. Versand